Mittwoch, 25. August 2010

Nochmal genauer

Vielleicht kann man es hier etwas besser sehen.
Man stelle sich dieses Teil wie ein Krokodilmaul vor, also wenn man es aufklappt, dann legt man auf das Gitter (verschiedene Größen- von grob bis fein- die zu zerkleinernde "Sache", Kartoffeln, Fleischwurst, Eier, Gurken ( hört sich verdächtig nach Kartoffelsalat an, oder?) und erhält in Windeseile gleichmäßige Würfel, die in den Auffangbehälter fallen. Das funktioniert mit fast allem (Obst, Gemüse).
Kartoffelsalat für etwa 10 Personen "erledigt" mein "Kumpel" in nicht einmal 5 Minuten. Und dann noch ganz gleichmäßig.

Kommentare:

  1. Das ist aber ein interessantes Teil.
    Das kannte ich bisher noch nicht.
    Da kommt man ins Grübeln, ob das nicht die nächste Anschaffung für die Küche sein sollte. ;-)
    Und es sieht sogar irgendwie noch witzig aus.

    Viele Grüße von 2 B's World

    AntwortenLöschen
  2. Ja, also ich könnte wirklich nicht mehr darauf verzichten. Selbst mein Mann, der Unbekanntem gegenüber eher skeptisch ist, ist da meiner Meinung. Weil er selber die Arbeitserleichterung am eigenen Leib gespürt hat, als es um vorgenannten Kartoffelsalat ging, bei dem er mir helfen sollte. Ich schneide damit ja auch die Fleischwurst in feinste Stückchen.
    Die Investition ist gut angelegt.
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Kommentare